Allgemeine Geschäftsbedingungen Shop

§ 1 Geltung

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Bestellung von Waren aus dem in unserem Webshop angebotenen Warensortiment, insbesondere auch für die Bestellung von individuell gefertigte Produkte und Dienstleistungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung.

§ 2 Begriffsdefinitionen

„Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 3 Zustandekommen eines Vertrages

Durch Klicken auf den Button „Bezahlen“ geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab und akzeptieren die jeweils geltenden AGBs. Unsere daraufhin versendete automatische Bestellbestätigung dokumentiert, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, stellt aber noch keine Annahme Ihres Angebots dar. Ein Vertrag kommt erst durch unsere Bestellbestätigung, die wir mit einer gesonderten E-Mail versenden, oder durch Versendung der Waren selbst zustande. Sie sind verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Felder vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen.

Die Präsentation der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Waren gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

§ 4 Warenverfügbarkeit

Ist zum Zeitpunkt der Bestellung die von Ihnen bestellte Ware kurzfristig nicht verfügbar, teilen wir Ihnen dies üblicherweise ehestmöglich mit. Ist die Ware dauerhaft nicht lieferbar, kommt kein Vertrag zustande. Hierüber werden wir Sie ehestmöglich informieren. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als 14 Tagen haben Sie das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen sind auch wir bei einer Lieferverzögerung von mehr als 14 Tagen berechtigt, uns vom Vertrag zu lösen, wenn wir die bestellte Ware auch innerhalb einer weiteren Frist von 7 Tagen nicht liefern können. In dem Fall werden wir Ihnen bereits geleistete Zahlungen unverzüglich rückerstatten.

§ 5 Lieferung

Wir versenden ausschließlich per österreichischen Post – in der Regel innerhalb weniger Tage. Bedenken Sie aber, dass unsere Produkte keine Massenartikel sind. Nicht immer werden wir gewisse Lieferzeiten vermeiden können. Die Versandkosten, die im Webshop beim Bezahlen der Ware angezeigt werden, sind vom Käufer zu tragen.

§ 6 Vorauskassa

Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis binnen 7 Tagen nach Vertragsabschluss auf das nachfolgende Konto zu bezahlen:

Bankverbindung:
KönigsKinder KG
IBAN: AT47 1420 0200 1094 5543
BIC: EASYATW1

Etwaige Überweisungsspesen sind vom Käufer zu tragen.

Im Falle von Zahlungsverzug werden dem Verbraucher sämtliche, durch den Verzug entstandenen Spesen und Kosten in Rechnung gestellt. Dies betrifft insbesondere Kosten für das Einschreitens eines Inkassounternehmens, Kosten für die rechtliche Vertretung sowie Verzugszinsen in der Höhe von 4 %.

§ 7 Sonderbestimmung für individuell gefertigte Produkte und Dienstleistungen

Für die Bestellung von individuell gefertigten Produkten und Dienstleistungen gelten ebenfalls diese AGB. Wir führen Ihren individuellen Auftrag gemäß Ihren, im Online Konfigurationstool vorgenommenen Angaben aus. Somit entsprechen das Design und die Verarbeitung Ihren persönlichen Wünschen. KönigsKinder KG übernimmt keine Verantwortung für etwaige aufgrund Ihrer individuellen Vorgaben entstehende Farbkombinationen, Nichtgefallen oder andere Reklamationen. Bei individuell gefertigten Produkten oder Dienstleistungen steht Ihnen kein Rücktrittsrecht gemäß § 9 zu.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der KönigsKinder KG.

§ 9 Rücktrittsrecht

Sollte Ihnen ein gelieferter Artikel nicht gefallen, können Sie diesen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt an die unter § 11 angegebene Retourenadresse zurückschicken. Wir akzeptieren allerdings lediglich Retouren im Originalzustand: d.h. unbenutzte, ungetragene, ungewaschene und in der Originalverpackung verpackte Retouren.

Individuell gefertigten Produkten und Dienstleistungen sind davon verständlich ausgenommen. Die Kosten der Rücksendung sowie die Gefahr des Untergangs gehen zu Ihren Lasten. Bitte frankieren Sie das Paket ausreichend. Ein aus der akzeptierten Rücksendung entstehendes Guthaben gleichen wir umgehend aus.

§ 10 Gewährleistung

Wenn Sie Gewährleistungsansprüche geltend machen wollen, können Sie die betroffene Ware an die unter § 11 angegeben Retourenadresse senden.

Bitte beachten Sie, dass mit der Entgegennahme kein Anerkenntnis von Gewährleistungsansprüchen verbunden ist, sondern diese einer gesonderten Überprüfung bedürfen. Sie werden vom Ergebnis der Überprüfung binnen angemessenen Frist informiert. Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche gegenüber Unternehmern beträgt 12 Monate ab Lieferung der Ware. Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

§ 11 Retourenadresse

KönigsKinder KG
Maria-Tusch-Straße 9/3/202
1220 Wien

§ 12 Schlussbestimmungen

Auf die geschlossenen Lieferverträge ist österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anzuwenden. Sind Sie Verbraucher im Sinne des KSchG, so sind auch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem Sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, auf den geschlossenen Liefervertrag anzuwenden. Vorbehaltlich § 14 KSchG wird das sachlich zuständige Gericht in Wien als Gerichtsstand vereinbart. Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

§ 13 Anbieterkennung

KönigsKinder KG
Geschäftsführerin: Mag. Verena Tanos
Geschäftssitz: Pfalzgasse 58/19, 1220 Wien
Niederlassung: Maria-Tusch-Straße 9/3/202, 1220 Wien
Kontakt: office@koenigskinder.at

§ 14 Beschwerdeverfahren

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kurse

§ 1 Teilnahmebedingungen

Ist der Besuch einer Veranstaltung an bestimmte Zulassungsbedingungen gebunden, werden diese im Kursprogramm und auf der Website angeführt und sind vom Teilnehmer zu erfüllen.
 Die Teilnahme an Veranstaltungen von KönigsKinder erfolgt auf eigene Verantwortung der jeweiligen TeilnehmerIn.

§ 2 Anmeldungen

Anmeldungen sind über das Formular auf der Website, per mail oder persönlich im Lokal möglich und werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Ab Bestätigung der Anmeldung durch die/den jeweiligen Kursleiter/in ist der Platz reserviert. Jede Anmeldung ist verbindlich.

§ 3 Bezahlung der Kursgebühren

Die Reservierung des Platzes verfällt, wenn der Kursbeitrag nicht bis 5 Tage vor Beginn der Veranstaltung bezahlt wird (Konto des/der Kursleiters/in, das mit Bestätigung der Anmeldung bekanntgegeben wird, oder bar im Geschäftslokal von KönigsKinder). Skonti können nicht in Abzug gebracht werden. Bei Versäumnis eines oder mehrerer Termine eines längeren Kurses können die versäumten Stunden nicht erstattet werden. Eine Erstattung von Kursgebühren bei vorzeitigem Ausstieg ist nicht möglich.

§ 4 Stornierung

Abmeldungen (per E-Mail, telefonisch oder persönlich) von bereits gebuchten Kursplätzen können bis 5 Tage vor Beginn kostenfrei erfolgen. Bei Abmeldung innerhalb von 4 Tagen vor Kursbeginn werden 50% des Kurspreises verrechnet. Bei Nennung eines Ersatzteilnehmers entfällt die Stornogebühr. Bei Absagen von Seiten KönigsKinder werden selbstverständlich alle bereits einbezahlten Beträge rückerstattet.

§ 5 Zustandekommen von Kursen

Aufgrund der angegebenen Mindestteilnehmerzahlen ist es möglich, dass bereits gebuchte und bezahlte Kurse nicht stattfinden können. KönigsKinder behält sich die Absage von Kursen aus diesem und anderen Gründen wir Krankheit des/der Kursleiter/in oder unvorhergesehen Ereignissen vor. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Wenn möglich werden ausgefallene Stunden nachgeholt. Sollte das nicht möglich sein, wird der Kursbeitrag selbstverständlich rückerstattet.

§ 6 Rücktrittsrecht

Erfolgt die Buchung eines Kurses im Fernabsatz, insbesondere also telefonisch oder per e-Mail, steht dem Teilnehmer als Konsument im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes binnen 7 Werktagen gerechnet ab Vertragsschluss zu. Dies gilt nicht für Seminare, Kurse, Einzel- oder Gruppensitzungstermine, die bereits innerhalb dieser 7 Werktage ab dem Vertragsabschluss beginnen. Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

§ 7 Unterlagen

Werden Unterlagen und Skripten zur Verfügung gestellt, sind diese im Kursbeitrag inkludiert. Die Unterlagen dürfen nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

§ 8 Haftungsausschluss

Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer wird keine Haftung übernommen.

§ 9 Datenschutz

Die entsprechenden Regelungen sind auf einer separaten Seite zum Datenschutz ersichtlich.

§ 10 Abweichende Regelungen

Viele Kursleiter/innen von KönigsKinder haben sich als selbständige Anbieter in unseren Räumlichkeiten eingemietet. Sollten von Seiten der jeweiligen Kursleiter/innen abweichende Regelungen gelten, werden diese im Zuge der Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt.

Menü